AKE Bildung
 GEDS Informationstechnologie
 IFE Wissenschaft
 PMS Wirtschafts- und
Unternehmenssysteme
 SHL Organisationsentwicklung
 HC Personalentwicklung
 VHE Produkte
 KDE-IC Finanzen & Investment
 ZGW e.V. Soziales
 ZGW-CH Soziales
 KDE Kooperation
Die KDE Kooperation der Energologie ist ein Zusammen- schluss von Institutionen und Unternehmen, die Ihre Dienstleistungen auf der Basis der Wissenschaft der Energologie nach Kapur anbieten.

Adem Kapur

Begründer der Wissenschaften
der Energologie und
der Oktralen Psychologie

General Manager der
KDE Kooperation der Energologie

Wirtschaftssenator im Landesverband Niedersachsen / Bremen des BVMW
KDE News aus der Energologie
Unsere Webseite ist CO2 neutral!

Angebote und Prospekte    Angebote und Prospekte Für diese Webseite wurde ein Baum gepflanzt, um die durch ihren Betrieb verursachten CO2 Emissionen zu neu­tra­li­sieren.

Feine Adressen 03/2010

Feine Adressen 03/2010 AKE Themenabend "Wahrnehmung"
Einen fas­zi­nie­renden Einblick in die vielfältige Welt der menschlichen Wahrnehmung konnten die Gäste am 14.07.2010 beim AKE Themen­abend erleben... mehr

"Talent bekommt nur dann ein Profil wenn man daran arbeitet."
Adem Kapur zur wachsenden Bedeutung von emotionaler Intelligenz im Management...
mehr

Die Qualifizierungsoffensive
Qualifizierungsoffensive Niedersachsen 2010
Bericht zum AKE Infoabend "Emotionale Kompetenz in der Führung" vom 24.09.2010
mehr
Wissenschaftsjahr Energie 2010

Wissenschaftsjahr Energie 2010
Lesen Sie hier unseren Pressebericht zum Tag der Energie 2010 mehr
sowie den Pressebericht der
AS Solar GmbH mehr

Newsarchiv
Weitere News
mehr

Historie



2005

Staatliche Anerkennung angestrebt

Die Energologie und die Oktrale Psychologie sollen als Wissenschaften staatlich anerkannt und offiziell etabliert werden. Die Voraussetzungen für die Anerkennung sind umfangreich. Wir arbeiten daran, die Kriterien für die Akkreditierung zu erfüllen.

Seit 15 Jahren finden die innovativen Forschungsergebnisse aus den Wissenschaften der Energologie und der Oktralen Psychologie eine erfolgreiche Anwendung in unterschiedlichen Bereichen der Wirtschaft. Es gibt zahlreiche Referenzen von namhaften Konzernen wie auch Unternehmen aus dem Mittelstand. In der Zusammenarbeit mit uns in unterschiedlichen Projekten konnten immer gute Ergebnisse zur vollsten Zufriedenheit der Kunden realisiert werden. Damit haben wir unseren Kunden auf dem Markt eine Vorteil im Wettbewerb verschaffen können. Der Erfolg und Fortschritt unserer Kunden durch die innovativen Anwendungen aus unseren Wissenschaften bestätigt uns in der ursprünglichen Annahme der Richtigkeit der zuvor entwickelten Theorien aus der Forschung der Wissenschaften der Energologie und der Oktralen Psychologie.

Für die zeitnahe Etablierung und staatliche Anerkennung braucht es die Unterstützung und Zusammenarbeit mit den vorhandenen Wissenschaften, den staatlichen Behörden und der Wirtschaft.

 

Seit 2005

Internationale Expansion

Verstärkte Bestrebungen, die Energologie international zu etablieren. Die Unternehmen der KDE sind bisher in Deutschland und im europäischen, hauptsächlich deutschsprachigen Ausland aktiv. Jetzt sollen die Aktivitäten in Europa verstärkt werden und auf den weiteren in­ternationalen Markt expandieren.

 

2003

Start des 3dManagement Studiums

Im Juni geht die erste externe Studiengruppe des 3dManagement Studiums in der Akademie der Energologie in Hannover an den Start. Es nehmen Manager aus Deutschland, Frankreich, der Schweiz und Ös-terreich teil. Die zweite Studiengruppe folgt 2004.

 

2002

KDE Kooperation der Energologie

Gründung der Dachorganisation KDE Kooperation der Energologie unter der sich alle Unternehmen und Institutionen, die auf der Grundlage der Wissenschaft der Energologie arbeiten, vereinen. Dies dient der Vereinfachung von Organisation und Verwaltung und des gemeinsamen Auftrittes in der Öffentlichkeit.


2001

GEDS General Enterprise Data Systems

Gründung des Unternehmens zur Entwicklung von Hard- und Software-Systemen auf Grundlage der regenerativen Wirtschafts- und Unternehmenssystemen von PMS. Interne EDV-Kompetenz und selbst entwickelte EDV-Produkte aus der Energologie werden somit einem größeren Kundenkreis zugänglich gemacht: Software, Datenbanken, Kommunikations-lösungen, Beratung zu EDV, Netzwerk, Datensicherheit, Homepageentwicklung und vieles mehr.

 

2000

AKE Akademie der Energologie

Gründung der AKE Akademie der Energologie, des bisher weltweit einzigen Lehrinstituts der Energologie. Die Kunden der Beratungsun-ternehmen PMS und SHL hatten während der Beratungsarbeit häufig den Wunsch nach einer umfassenden Weiterbildung auf der Grundla-ge der Energologie geäußert. Das am Institut für Energologie in dem langjährigen Forschungsprojekt „Das Management der Zukunft“ entwickelte 3dManagement Studium konnte nun in der AKE zunächst intern stattfinden. Darüber hinaus ging das Grundlagenstudium „Energologie“ vom IFE an die AKE über, so dass Forschung und Lehre fortan klar institutionell getrennt waren.

 

1999

PMS Personal Masters Systems

Gründung des Unternehmens für regenerative Wirtschafts– und Unternehmenssysteme, PMS Personal Masters Systems. Während der gemeinsamen Beratungsarbeit mit dem Unternehmen SHL in verschiedenen Wirtschaftsunternehmen, erkannte Adem Kapur immer deutlicher den Bedarf nach neuen Wirtschaftssystemen. Coaching– und Seminararbeit alleine waren nicht ausreichend.

 

1996

SHL Sonja Herzog–Lang • Vitale Organisationen

Beginn der offiziellen Zusammenarbeit von IFE mit dem Unternehmen Sonja Herzog-Lang und Partner (jetzt: SHL Sonja Herzog-Lang • Vitale Organisationen). Das Unternehmen war zuvor bereits seit 1990 als klassische Unternehmensberatung für Personal– und Organisationsentwicklung tätig.

 

1996

IFE Institut für Energologie

Das private Forschungsinstitut IFE Institut für Energologie wird gegründet. Damit hat die Forschung der Wissenschaft der Energologie ihren ersten offiziellen Rahmen und ist aus dem ZGW e.V. ausgekoppelt, dessen Kapazität und Möglichkeiten sie auch mittlerweile überschritten hatte. Der Verein hat damit seinen ausschließlichen Schwerpunkt auf gemeinnützigen und sozialen Tätigkeiten.

 


1995

VHE Verlag • Handel • Energie

Ca. ein halbes Jahr nach der Gründung des ZGW e.V. wird der VHE Verlag • Handel • Energie (damals noch: ZGW Verlag) gegründet. Er vertreibt erste Produkte und Medien, die auf der Grundlage von Forschungsergebnissen aus der Wissenschaft der Energologie entstanden sind. Darüber hinaus vertreibt er weitere empfehlenswerte Produkte für Gesundheit und Wohlbefinden.

 

1994

ZGW Zeit-, Geist- und Wesensanalytik e.V.

Adem Kapur gründet den ZGW Zeit-, Geist- und Wesensanalytik e.V. mit sieben weiteren Gründungsmitgliedern gegründet und damit den ersten rechtlichen Rahmen für die Wissenschaft der Energologie geschaffen. Der Verein hatte sich damals neben zahlreichen anderen Aufgaben die Förderung eines allgemeinsozialen Wirkens in Bereichen des humanitären Einsatzes und die Förderung wissenschaftlicher und analytischer Projekte und Institutionen, die auf der energologischen Ebene tätig sind zum Ziel gesetzt. Darüber hinaus betreibt der Verein seit seinen Anfängen bis heute ein 24h Sorgentelefon. Es war bundesweit das erste 24h Sorgentelefon, das täglich 24 Stunden betreut wurde.

 


Callback – Sollen wir Sie zurückrufen? Impressum inklusive unserer Adressangaben Nehmen Sie mit uns Kontakt auf! Zurück zur Startseite English Arabic Russian